Information

Künstliche Nägel

Künstliche Nägel

Künstliche Nägel erschienen Mitte des letzten Jahrhunderts. Die Erfindung richtete sich hauptsächlich an diejenigen, deren Nagelplatten alles andere als perfekt sind.

Künstliche Nägel helfen, Unvollkommenheiten zu verbergen: Verlängern Sie winzige Nagelplatten; vergessen Sie gerippte, raue und unebene Nägel; "Maske" gelbliche Blüte und weiße Flecken; Verwandeln Sie dünne, spröde und schuppige Nägel in dichte, starke und glatte Nägel.

Trotz seiner weit verbreiteten Verwendung ist die Nagelverlängerung von vielen Mythen und Missverständnissen umgeben.

Künstliche Nagelmythen

Künstliche Nägel vertragen Wasser nicht gut. Dies ist wahrscheinlich das häufigste Missverständnis bei der Nagelmodellierung. Höchstwahrscheinlich wird es von den Mädchen selbst aktiv verbreitet. Dies ist schließlich ein guter Grund, Geschirr und Wäsche an andere Familienmitglieder weiterzugeben. In der Tat haben künstliche Nägel überhaupt keine Angst vor Wasser. Sie bestehen aus Hightech-Polymeren, die in der Medizin und sogar in der Astronautik eingesetzt werden. Künstliche Materialien der neuesten Generation sind so fest mit dem Keratin natürlicher Nägel verbunden, dass sie keine Angst vor Wasser haben. Schwimmen Sie also im Pool, nehmen Sie ein Bad, gehen Sie in die Sauna und erledigen Sie Ihre Hausarbeiten.

Das Ausfahren der Nägel ist schädlich. Natürliche Nägel befinden sich beim Tragen künstlicher Nägel in einem geschützten Zustand und unterliegen keinen aggressiven äußeren Einflüssen. In den meisten Fällen erhält beim beschädigten Tragen von verlängerten Nägeln sogar ein beschädigter natürlicher Nagel die richtige Wachstums- und Formrichtung, stoppt das Peeling und kann ein ästhetisches Erscheinungsbild erhalten. Die Verlängerung wird auch für diejenigen empfohlen, die die Nägel stark belasten.

Wichtig! Für Frauen, die an Diabetes, Hautkrankheiten, akuter Arthritis, Durchblutungsstörungen, Pilzinfektionen (an den Händen) leiden, zum Zeitpunkt des Aufbaus einer Chemotherapie / Röntgentherapie und der Einnahme lichtempfindlicher Medikamente und natürlich für Frauen während der Schwangerschaft - es wird nicht empfohlen, Nägel aufzubauen!

Ein natürlicher Nagel "erstickt", wenn künstliches Material (Acryl oder Gel) darauf aufgetragen wird. Dieser Mythos ist schon deshalb seltsam, weil Nägel kein separater Teil des menschlichen Körpers sind. Jeder professionelle Meister wird erklären, wie die Nährstoffe, die der Körper erhält, den Nagelplatten zugeführt werden. Erstens spielt das Kreislaufsystem eine wichtige Rolle bei der Ernährung der Nägel und liefert die notwendigen Nährstoffe über die Kapillaren direkt unter dem Nagelbett.

Acrylverlängerungen sind für natürliche Nägel weniger schädlich als Gel. Die Debatte darüber, welches Material besser ist, Acryl oder Gel, wurde seit dem Aufkommen beider Technologien geführt. Aber so kann man die Frage nicht stellen. Das Material wird für jede Person individuell ausgewählt. Dies hängt vom Zustand der Nägel, Ihrem Lebensstil sowie den Vorlieben und Wünschen ab. Die Wirkung beider Materialien auf natürliche Nägel ist praktisch gleich, weil: Sie, sowohl Acryl als auch Gel, zur selben Acrylfamilie gehören. Es ist eher Analphabetismus und nicht die Materialien selbst, die die Nägel schädigen können. Wenn Acrylnägel einfach aufgelöst und vollständig entfernt werden, müssen die Gelnägel entfernt werden. Während dieses Vorgangs kann ein Laie natürliche Nägel leicht beschädigen. Wenn Sie sich für die Nagelmodellierung entscheiden, wenden Sie sich bitte an erfahrene Fachleute.

Künstliche Nägel sind ein Nährboden für Bakterien, die sich zwischen künstlichen und natürlichen Nägeln ansammeln. Wenn wir über die Arbeit eines schlechten Meisters sprechen, ist es schwierig, dem nicht zuzustimmen. Es gibt viele Gründe für das Abblättern künstlicher Beschichtungen von natürlichen Nägeln, von denen der häufigste eine schlechte Leistung ist. Oft bieten diese "Profis" Kunden den Kauf von falschem Nagelkleber an, was das Problem weiter verschärft. In diesem Fall nimmt das Bakterienwachstum aufgrund des Treibhauseffekts zu. Krankheiten wie Schimmel sind möglich.

Künstliche Nägel sehen falsch aus. Nicht jeder hat natürlich die perfekte Nagelform. Trotz der offensichtlichen Vorteile der Dehnung bevorzugen viele Frauen, die befürchten, dass künstliche Nägel rau aussehen, ihre natürlichen. Dieses Missverständnis war wahr, als die Erweiterungstechnologie zu uns kam, aber jetzt können sowohl Gel- als auch Acrylnägel wie natürlich aussehen. Die neueste Errungenschaft der Nagelindustrie ist die Nagelmodellierung unter Berücksichtigung individueller Merkmale: Hautfarbe und -struktur, Form und Farbe der Nagelplatte. Darüber hinaus überschreitet die Dicke der Spitze des künstlichen Nagels nicht die Dicke der Visitenkarte. Solche Nägel sind optisch oft kaum von schönen natürlichen zu unterscheiden.

Je länger die simulierten Nägel sind, desto besser sehen sie aus. Eine sehr kontroverse, aber durchaus verbreitete Meinung. Künstliche Nägel können von absolut beliebiger Länge und Form sein. Darüber hinaus ist in dieser Saison der aktuellste Trend in der Maniküre die Natürlichkeit, dh Nägel mittlerer Länge und natürlicher ovaler Form. Vielleicht wurde das Längenmissverständnis dadurch geboren, dass junge Mädchen oft riesige Nägel mit einem hellen, auffälligen Design bevorzugen. Das heißt aber keineswegs, dass solche Nägel in Mode sind. Das Hauptziel der Modellierung ist es, Fehler zu verbergen und die Vorteile Ihrer natürlichen Nägel hervorzuheben. Darüber hinaus verbreitet sich ein solches Verfahren in letzter Zeit langsam aber sicher unter den stärkeren Geschlechtern. Sowohl modellierte als auch weibliche Nägel sind optisch praktisch nicht von gepflegten natürlichen Nägeln zu unterscheiden. So können Sie die Nägel haben, die Sie wollen!

Vor dem Modellieren muss eine Maniküre gründlich durchgeführt werden. Dies ist teilweise wahr. Ja, vor dem Bau wird eine Maniküre durchgeführt, aber kein klassischer "Schnitt", sondern eine Mini-Maniküre. Die Nagelhaut wird einfach zurückgeschoben und der Nagellack mit einer Feile entfernt. Wenn der Meister über die Notwendigkeit spricht, Sie zu einer schlanken Maniküre zu machen, hat er vielleicht einfach nicht genug Erfahrung. Während einer Maniküre, insbesondere einer klassischen, ändern die Nägel leicht ihre Form und werden flacher. Im Laufe der Zeit nehmen sie ihre ursprüngliche Form an. All dies kann sich negativ auf die Ergebnisse der Modellierung auswirken, und die künstliche Beschichtung haftet nicht gut auf natürlichen Nägeln. Darüber hinaus kann selbst der erfahrenste Handwerker versehentlich mit einer Feile auf die Nagelhaut schlagen. In diesem Fall wird das Feilen künstlicher Nägel nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern auch gefährlich. Eine klassische Maniküre wird 2-3 Tage vor dem Modellieren empfohlen. Dann sehen Ihre Nägel wirklich perfekt aus!

Die Qualität der Modellierungsmaterialien spielt keine Rolle. Im Gegenteil, das ist das Wichtigste. Nägel bestehen aus verschiedenen Materialien und werden auf völlig unterschiedliche Weise getragen. Billige haben leider nicht so viel Plastizität und Tragekomfort wie teure, außerdem können sie sogar die Nageloberfläche beschädigen. Beispielsweise sind Acrylfarben älterer Generationen zu zäh und daher schwer zu verarbeiten. Solche Acrylnägel tragen sich nicht gut, brechen ab und blättern ab und sehr oft zusammen mit natürlichen. Darüber hinaus unterscheiden sich diese Farben dieser Materialien nicht in der Farbstabilität, sie färben sich oft nur gelb. Bei Gelnägeln ist der Unterschied noch deutlicher. Sparen Sie also kein Geld für Schönheit und Gesundheit.

Das Modellieren macht natürliche Nägel schwach und spröde. Nägel werden nicht durch Materialien, sondern durch Analphabeten verwöhnt. Die Hauptgründe für das Ausdünnen der Nägel sind die Analphabetenkorrektur und die unsachgemäße Vorbereitung auf dieses Verfahren. Die Verwendung von billigem Material kann es auch verursachen. Es ist schwer zu verarbeiten, hat nicht die richtige Flexibilität und daher sind die daraus hergestellten Nägel dick. Ständiger Druck auf die Nagelplatte führt zu einer Verringerung der Produktion von Zellen, die die Dicke des natürlichen Nagels bilden. Daher werden sie nach einer Weile schwach und dünn. Wählen Sie am besten einen Salon, in dem gute Handwerker an hochwertigen Materialien arbeiten.

Künstliche Nägel brechen schnell. In der Tat sind verlängerte Nägel sehr stark und sehr schwer zu brechen, vorausgesetzt natürlich, hochwertige Materialien und ein guter Meister. Ausnahmen: übermäßiges Schwitzen der Hände, Schwangerschaft, Einnahme hormoneller Medikamente (einschließlich Verhütungsmittel). Wenn das Material abblättert, zerbröckelt oder gar nicht klebt, suchen Sie nach einem Problem beim Meister oder bei Ihrer Gesundheit.

Acryl- und Gelmodellierung sind nicht kompatibel. Diese Kombination kann nur von einem erfahrenen Handwerker durchgeführt werden. Und die Materialien müssen natürlich auf einem hohen Niveau sein. Gute Medikamente passen gut zusammen. Die auf Gel durchgeführte Acrylkorrektur oder umgekehrt hält so lange an wie eine normale. Wenn Sie beim Tragen von Nägeln festgestellt haben, dass diese Technologie für Sie nicht sehr geeignet ist, können Sie ohne negative Folgen problemlos zu einer anderen wechseln.

Nagelmodellierung ist ein sehr teures Verfahren. Sie können nicht an Schönheit und Gesundheit sparen. Das Modellieren von Nägeln ist jedoch nicht nur bequem, sondern auch wirtschaftlich. Überzeugen Sie sich selbst, künstliche Nägel sparen Zeit, Nerven und Kraft. Wenn Sie etwas mehr als einmal im Monat einen Schönheitssalon besuchen, werden Sie eine Maniküre völlig vergessen. Immerhin hält der Lack auf solchen Nägeln viel länger und kann sogar auf die nächste Korrektur "warten". Und wenn Sie nicht die erforderliche Menge haben und wirklich perfekte Nägel bekommen möchten, gibt es einen Ausweg. In fast jeder Stadt gibt es Bildungsschulen, in denen Maniküre- und Pediküre-Meister ausgebildet werden. Dort können Sie die Simulation zu sehr geringen Kosten durchführen. Leider sind nicht alle auf dem gleichen Niveau. Es gibt auch Zentren, in denen Sie nur Ihre Zeit verschwenden - schlecht gemachte Nägel halten nicht länger als ein paar Tage. Erkundigen Sie sich daher vorab nach dem gewählten Schulungszentrum.

Staub von abgewaschenem Gel oder Acrylnägeln verursacht Allergien. Staub kann Allergien auslösen. Natürlich arbeiten die Meister in den Salons in Masken, weil sie mindestens 3-4 Kunden pro Tag bedienen müssen. Aber da Sie alle 3 Wochen zum Eingriff kommen, sollten Sie überhaupt keine Angst haben. Darüber hinaus ist der Staub von ausgewaschenen künstlichen Nägeln nicht schädlicher als von natürlichen. Und selbst im Gegenteil, bei einer regelmäßigen Maniküre ist die Wahrscheinlichkeit einer Allergie viel höher. Wenn Sie also lieber modellieren, brauchen Sie sich keine Sorgen um Allergien zu machen.

Schau das Video: NÄGEL leicht selber VERLÄNGERN Semilac Hardi Tutorial Nail Extension at Home English Subs (September 2020).