Information

Flache Füße

Flache Füße

In unserem Land gelten Plattfüße im Allgemeinen seit langem als leichtfertige Krankheit, die es Ihnen ermöglicht, sich von der Armee zu entfernen. Interessanterweise ist das Konzept falsch - das Bein kann niemals vollständig flach werden, und das Fußgewölbe verschwindet.

Echte Plattfüße sind eine seltene angeborene Krankheit, die oft einfach als Bein mit einem niedrigen Fußgewölbe bezeichnet wird. Normalerweise betrachten Menschen diese Fußform nur als störenden kosmetischen Effekt, ohne sie ernst zu nehmen.

In einem vernachlässigten Zustand können sich Plattfüße jedoch in Klumpfuß und Lahmheit verwandeln und andere Probleme mit dem Bewegungsapparat hervorrufen. Es ist kein Zufall, dass eine solche Krankheit viele Mythen erworben hat, über die es sich zu sprechen lohnt.

Plattfüße treten nur bei Kindern auf. Es gibt angeborene Formen von Plattfüßen, die aufgrund von Problemen mit der menschlichen Entwicklung im Mutterleib entstanden sind. Meistens wird eine solche Abweichung jedoch immer noch erfasst. Und es gibt viele Gründe für das Auftreten von Plattfüßen. Die wichtigsten sind Fußverletzungen, anhaltende statische Belastung der Beine, schlechte Schuhe und Fußsohlen, übermäßiges Gewicht und schwache Fußmuskeln. Solche Merkmale werden erworben und können im Erwachsenenalter und nicht nur in jungen Jahren zu Plattfüßen führen. Ein Plattfuß bei einem Kind spricht möglicherweise nicht allgemein von einer Krankheit, ist jedoch für dieses Alter normal und mit dehnbaren Bändern und beweglichen Gelenken verbunden.

Plattfüße werden vererbt. Es wird angenommen, dass Eltern mit platten Füßen die Abweichung erben werden. Diese Krankheit selbst kann nicht genetisch übertragen werden, aber die Merkmale der Struktur des Bindegewebes sind vollständig. Aber die Bänder und Sehnen der Fußmuskeln, die seine Bögen stützen, bestehen daraus. Mit anderen Worten, es gibt anfangs keine Krankheit, nur sind die Bänder etwas schwächer als bei anderen Menschen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Plattfüße mit Sicherheit kommen werden. Mit regelmäßigen vorbeugenden Fußübungen, dem Tragen der richtigen Schuhe und der Überwachung des Zustands der Füße und ihrer Gesundheit können Plattfüße mit Sicherheit vermieden werden.

Plattfüße treten nur bei übergewichtigen Menschen auf. Übergewicht ist in der Tat eine häufige Ursache für Fußfehlbildungen. Und dies ist angesichts der erhöhten Belastung der Beine, die manchmal um ein Vielfaches höher als die Norm ist, nicht überraschend. Aber schlanke Menschen sind nicht immun gegen Plattfüße, da es viele andere Faktoren bei der Entwicklung der Krankheit gibt. Oft fangen dünne Leute an, enge Schuhe und High Heels zu missbrauchen. Zu solchen Faktoren gehören aber auch Plattfüße.

Plattfüße, die sich während der Schwangerschaft entwickeln, verschwinden nach der Geburt. Während der Schwangerschaft ändert sich der Schwerpunkt einer Frau. Dies ist ein schwerwiegender Faktor bei der Entwicklung von Plattfüßen. Aber nachdem sich das Gewicht wieder normalisiert hat, verschwinden die Veränderungen, die bereits im Fuß aufgetreten sind, nicht von selbst. Um zum normalen Zustand des Bandapparates zurückzukehren, ist es notwendig, eine umfassende Behandlung durchzuführen und mögliche Komplikationen zu verhindern.

An Plattfüßen ist nichts auszusetzen. In der Tat sind Plattfüße nicht nur bei der veränderten Form des Fußes gefährlich. Erstens machen sich die Symptome bemerkbar, die direkt mit den Beinen verbunden sind. Sie werden weh tun, fühlen Müdigkeit, Schweregefühl, Schwellung und Daumen können deformiert sein. Wenn Plattfüße nicht rechtzeitig erkannt werden und nicht damit zu kämpfen beginnen, entstehen Krampfadern in den Beinen, verschiedene Gelenke der Beine beginnen sich zu verändern, Probleme treten in der Wirbelsäule auf, bis Osteochondrose in der Lendengegend auftritt. Eine Person kann Rückenschmerzen, Beine, Gelenke und Schwellungen haben. Ohne angemessene Aufmerksamkeit entwickeln sich Plattfüße weiter und führen in vernachlässigter Form im Allgemeinen zu ernsthaften Veränderungen der Lebensqualität und der Arbeitsfähigkeit. Mit anderen Worten, Plattfüße sollten nicht nur als schwere Erkrankung des Fußes, sondern des gesamten Bewegungsapparates angesehen werden. Daher ist eine angemessene Einstellung zum Problem erforderlich, einschließlich einer rechtzeitigen und umfassenden Behandlung.

Wenn Probleme über dem Fuß auftreten, haben Plattfüße nichts damit zu tun. Es wurde bereits gesagt, dass Plattfüße Veränderungen im gesamten Bein verursachen und sogar die Wirbelsäule betreffen. So kann sich das Auftreten eines Gefühls von Müdigkeit, Schmerz, Schwellung, Schwere und Taubheit in den Beinen und im Rücken vom Fuß aus ausbreiten. Solche Symptome können jedoch durchaus auf andere Krankheiten hinweisen. Bei solchen Problemen müssen Sie sich daher an Ärzte wenden, um Nachforschungen anzustellen und Diagnosen zu stellen.

Plattfüße erlauben keinen Sport. Plattfüße sind nicht immer ein Urteil, das den Sport beeinträchtigt. Es lohnt sich, das Stadium der Krankheit, ihre Manifestationen und die ausgeprägte Deformität des Fußes zu berücksichtigen. In den Anfangsstadien von Plattfüßen ist körperliche Aktivität sogar von Vorteil, da sie die Muskeln und Bänder des Fußes stärken und es Ihnen ermöglichen kann, die Entwicklung von Veränderungen zu stoppen. In jedem Fall müssen die Art der Lasten sowie deren Volumen mit dem Arzt für jeden Einzelfall vereinbart werden. Wenn sich Plattfüße bereits in einem späten Stadium befinden, muss die körperliche Aktivität auf streng empfohlene Übungen für Physiotherapie beschränkt werden, und dies muss unter Aufsicht eines Arztes erfolgen.

Um Plattfüße zu vermeiden, müssen Sie mehr laufen. Eine solche Aussage erscheint vernünftig, da Laufen ein gutes Training für die Muskeln der Füße und des gesamten Beins ist. Für den Effekt ist es jedoch unerlässlich, die richtigen Sportschuhe mit Riststütze und stoßdämpfenden dicken Sohlen zu verwenden. Gleichzeitig sollten Turnschuhe nicht eng sein, aber trotzdem eng anliegen. Die Wahl der falschen Schuhe beim Laufen auf dem Fußgewölbe führt zu einer erhöhten Belastung, die den Fuß verletzen kann.

Um Plattfüße zu vermeiden, müssen Sie breite Schuhe tragen. Zu enge Schuhe lassen wirklich kein normales Blut in den Beinen zirkulieren. Sie sollten aber auch breite Schuhe mit Vorsicht wählen. Darin ist das Bein schlecht fixiert, es baumelt beim Gehen. Solche Schuhe erfüllen ihre Erweichungsfunktion nicht und führen zu Scheuern der Füße. Sie müssen also Schuhe mit einer strengen Größe auswählen. Deshalb wird nicht empfohlen, Kinderschuhe zu sparen und "für Wachstum" zu kaufen. Der Nutzen für den Geldbeutel führt zu Problemen mit der Beingesundheit.

Nach 17 Jahren können Plattfüße erfolgreich behandelt werden. In diesem Fall muss das Stadium der Krankheit berücksichtigt werden. Wenn sich gerade Plattfüße gebildet haben, kann eine komplexe konservative Behandlung die Krankheit besiegen und die Funktion des Fußes und seine Form wiederherstellen. Aber normalerweise sind solche Maßnahmen im Alter von 17 Jahren nicht mehr relevant - schließlich ist der Fuß praktisch geformt. In den extremsten Fällen ist es möglich, eine Operation am Fuß durchzuführen, aber auch hier gibt es keine Garantie für das Ergebnis. Es geht nur darum, Symptome zu beseitigen, während die Ursache für den Ausbruch der Krankheit nicht beseitigt wird. Daher ist die rechtzeitige Diagnose von Plattfüßen und deren Vorbeugung bereits in der Kindheit sehr wichtig - es wird schwierig sein, sie im Alter zu behandeln.

Bei flachen Füßen ist der Fuß flach. Tatsächlich sieht der Fuß nur bei 5-8% aller Menschen wirklich flach aus. Der Rest hat einen anmutigen, großen und hohen "Bogen". Nur unter dem Gesichtspunkt der Belastung des Fußes macht dies keinen Sinn. Bei diesem Design sind Vorfuß und Ferse überlastet, was der Grund für die quer verlaufenden Plattfüße ist. Seine Symptome sind deformierte Finger, Knochen, Hühneraugen. Der Fuß verliert für jeden Plattfuß seine wichtigste Funktion - er hört auf zu amortisieren.

Rollschuhe können Plattfüße verursachen. Sobald dieses neue Hobby auftauchte, wurde er sofort verdächtigt, dem Fuß Schaden zuzufügen. Aber Plattfüße oder eine Tendenz dazu sind normalerweise angeboren, Rollen haben nichts damit zu tun. Und diejenigen Kinder, die bereits eine solche Krankheit haben, können Rollschuh laufen. Es ist jedoch am besten, vor dem Kauf von Schlittschuhen einen Podologen zu konsultieren.

Plattfüße können mit steifen Schuhen oder orthopädischen Einsätzen korrigiert werden. Früher glaubte man wirklich, dass der Fuß Unterstützung brauchte und der Bogen durchhängen würde, wenn nichts darunter gelegt würde. Nun wird diese Meinung als falsch anerkannt. In der Tat tragen harte Schuhe auch zur Entwicklung von Plattfüßen bei. Es begrenzt die Bewegung des Fußes und schwächt ihn. Infolgedessen verschwindet die dynamische Komponente der Aufrechterhaltung des Bogens im abgeflachten Fuß.

Schau das Video: Knick-Senkfuß Plattfuß 4 Übungen für zu Hause (September 2020).