Information

Kater

Kater

Nach der Unterhaltung, die mit dem Trinken von Alkohol verbunden ist, kommt eine grausame Vergeltung - ein Kater. Die Liste der Mittel, die den Körper vor den Auswirkungen von Alkohol bewahren, ist sehr umfangreich.

Die ersten lebensrettenden Medikamente erschienen unmittelbar nach der Erfindung des Alkohols. Es gibt sehr viele Mythen über den Kater, die über die Natur dieses Phänomens und über seine Überwindung berichten. Schauen wir uns an, was dem Körper wirklich helfen kann und was nur schaden kann.

Kümmere dich nicht um deinen Kater. Ein Kater ist eine Reaktion des menschlichen Körpers auf eine Vergiftung mit einer übermäßigen Menge Alkohol. In diesem Fall wird das Nervensystem zerstört. Gehirnchemikalien reagieren mit Alkohol und führen zu Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen. Eine Person in diesem Zustand rennt in die Küche, um Wasser zu holen, da Alkoholmissbrauch zu Dehydration führt. All diese unangenehmen Umstände gehen außerdem mit einer Schwächung des Immunsystems einher. Wenn Sie also nicht auf den Kater achten, funktioniert das nicht.

Frauen haben den gleichen Kater wie Männer. Frauen betrinken sich normalerweise schneller als Männer, wenn sie sich trauen. Tatsache ist, dass Männer mehr Flüssigkeit in ihrem Körper haben, wodurch Alkohol verdünnt wird. Bei der gleichen Menge Alkohol hat eine Frau viel mehr Alkohol im Blut als ein Mann. Dementsprechend wird ihr Kater viel schwerer sein. Obwohl die Symptome unabhängig vom Geschlecht gleich sind.

Der Kater wird nur von einer großen Menge Alkohol begleitet. Es besteht kein Zweifel, dass viel Alkohol zu einem unvermeidlichen Kater führen wird. Abhängig von den Eigenschaften des Körpers kann eine kleine Dosis Alkohol zu Kater-Symptomen führen - Kopfschmerzen, Übelkeit. Daher wird weiterhin empfohlen, zwischen alkoholischen Getränken Wasser oder alkoholfreie Getränke zu trinken, um Austrocknung zu vermeiden und die Aufnahme von Alkohol durch den Körper zu verringern.

Kein Kater vom Wein. Die Wissenschaft weiß, dass Rotwein eine Substanz namens Tannin enthält. Es ist diese Komponente, die bei vielen Menschen die Hauptursache für Kopfschmerzen ist. Wein kann daher zu unangenehmen Folgen führen. Malzgetränke wie Whisky haben den schlimmsten Kater. Der Körper verträgt leichte Liköre und Bier leichter.

Es gibt keinen Kater von Diät-Cocktails. Diese Shakes helfen Ihnen dabei, Ihre Kalorienaufnahme zu kontrollieren. Die darin enthaltenen Fruchtsäfte und zuckerhaltigen Flüssigkeiten erhöhen laut Untersuchungen von Wissenschaftlern jedoch nur den Kater. Daher sollten diese Getränke auch nicht überbeansprucht werden.

Es ist am besten, mit Bier zu trinken und den Grad zu erhöhen. Dieser Mythos ist fast ein Gesetz für einen Trinker. In der Tat ist die Hauptsache die Menge an Alkohol, nicht die Reihenfolge seiner Aufnahme. Die Reihenfolge des Alkohols kann nur die Gesamtmenge des konsumierten Alkohols beeinflussen. Wenn Sie zuerst einen starken Cocktail getrunken und dann Bier getrunken haben, können Sie eine viel geringere Dosis Alkohol erhalten, als wenn Sie mit Bier beginnen und es dann mit Wodka abwechseln. Der allgemein unwichtige Zustand kann durch Alkohol verschlimmert werden, selbst wenn der Abend mit einem alkoholarmen Getränk begann.

Pasta vor dem Schlafengehen hilft bei einem Kater. Dies ist aus zwei Gründen nicht wahr. Zuallererst ist das Essen vor dem Schlafengehen im Allgemeinen falsch, insbesondere nachdem der Alkohol bereits im Körper vorhanden ist. Wenn ja, vor dem Trinken. Zweitens, wenn Lebensmittel die Aufnahme von Alkohol verlangsamen, werden fetthaltige Lebensmittel zusammen mit dem Trinken vom Körper perfekt aufgenommen. Essen Sie deshalb eine Pizza oder ein Stück Fleisch vor einem Glas Alkohol und vielleicht gibt es überhaupt keinen Kater. Sie können auch empfehlen, vor dem Schlafengehen mehr zu trinken, um die Dehydration zu verringern.

Um einen Kater zu vermeiden, sollten Sie vor dem Schlafengehen Schmerzmittel einnehmen. Normale Pillen, die ohne Rezept in der Apotheke gekauft werden können, wirken nach vier Stunden, sodass am Morgen nichts mehr von ihrer Wirkung übrig ist. Daher ist es besser, sie morgens einzunehmen, sobald Sie aufwachen. Vorsicht! Paracetamol gegen Kater sollte nicht eingenommen werden. Alkohol verhindert, dass die Leber dieses Medikament aufnimmt, was zu Entzündungen oder sogar zur Zerstörung dieses wichtigen Organs führen kann.

Du schläfst gut mit Alkohol. Tatsächlich verbessert nur eine kleine Dosis Alkohol, die nachts eingenommen wird, den Schlaf. Eine große Menge an Betrunkenen stört den Schlafprozess. Sie werden nicht sehr lange in der Phase der schnellen Augenbewegung bleiben können, sodass Sie schnell aufwachen. Ein Kater kann in den späten Phasen des Schlafes auftreten und Sie daran hindern, wieder einzuschlafen.

Ein alkoholischer Morgencocktail ist das beste Katerheilmittel. Dies ist nicht wahr, außerdem wird eine große Menge Alkohol Sie nicht nur aus einem Kater herausholen, sondern auch Ihren Allgemeinzustand verschlechtern. Ein solcher Cocktail zum Frühstück wird sich bald unangenehm anfühlen. Wenn Sie auf ein solches Werkzeug nicht verzichten können, lohnt es sich, mit Ihrem Arzt zu sprechen - es gibt offensichtliche erste Anzeichen von Alkoholismus.

Eine starke Katerkur ist der Morgenkaffee. Kaffeetrinken ist mit einer noch stärkeren Dehydration verbunden, sodass sich der Zustand wahrscheinlich verschlechtern wird. Koffein sollte nach dem Trinken vermieden werden. Das beste Mittel ist klares Wasser. Energy Drinks können auch hilfreich sein, um Elektrolytmängel wiederherzustellen. Dies ist besonders wichtig bei morgendlichem Erbrechen und Übelkeit.

Pflanzliche Arzneimittel können bei Kater helfen. Britische Experten führten die notwendigen Untersuchungen durch und widerlegten diesen Mythos. Nachdem der Extrakt aus Artischocken und Hefe untersucht worden war, wurde festgestellt, dass dieses Mittel in keiner Weise gegen Probleme hilft. Eine andere Gruppe von Mitteln untersuchte den Extrakt aus Feigenkaktus und kam zu dem Schluss, dass das Mittel nur Mundtrockenheit und Übelkeit reduziert, aber diese Mittel können Kopfschmerzen nicht bekämpfen. Daher gibt es kein universelles Mittel, das alle Folgen starken Alkoholkonsums beseitigen kann. Das beste und vielseitigste Mittel ist die Zeit.

Alkohol vergiftet den Körper. Dies ist jedoch kein Mythos, sondern reine Wahrheit. Bei schwerer Alkoholvergiftung ist sogar ärztliche Hilfe erforderlich, da dies lebensbedrohlich ist. Wenn Sie sehen, wie jemand durch das, was er getrunken hat, krank geworden ist, gibt es ständiges Erbrechen, eine Person verliert das Bewusstsein, es ist besser, sofort einen Arzt zu rufen. Dieser Zustand ist mit Schock oder starker Dehydration behaftet. Trinken Sie in Maßen und achten Sie auf Ihre Gesundheit!

Schau das Video: Troubas Kater - Härz:Bluet:Louf (September 2020).