Eis

Wer liebt Eis nicht? Dieses köstliche Dessert wird besonders von Kindern geschätzt. Heute gibt es eine Vielzahl von Sorten und Füllungen, aber wir vermissen immer noch diesen "Kindheitsgeschmack".

Aber es gibt viele Gerüchte darüber, wie schlecht Eis tatsächlich ist. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Wahrheit über Eis wiederherzustellen.

Eis ist nutzlos. Sie können Fett aus einem natürlichen Milchprodukt erhalten, wenn Sie es nur in fast Tonnen essen. Eis ist kein verbotenes Lebensmittel für Diabetiker und diejenigen, die versuchen, Gewicht zu verlieren. Sie müssen dieses Produkt nur zu einem Teil einer ausgewogenen Ernährung machen. Wer sich sein Leben ohne Eis nicht vorstellen kann, sollte einfach auf eine Tasse Kefir verzichten. Die Vorteile dieses Produkts sind beträchtlich. Eis enthält vollständige Proteine, Kalzium für Knochen, Phosphor, Nieren und Muskeln sowie viele Vitamine. Das gleiche Vitamin A ist sehr vorteilhaft für das Immunsystem.

Eis macht dich nur fett. In der Zusammensetzung von Arten wie Obst und Beeren, Sorbet, Fruchteis gibt es überhaupt kein Fett. Die Basis ist entweder Zuckersirup unter Zusatz von frischen oder getrockneten Beeren, Früchten oder Obst- und Beerenrohstoffen. Die Hersteller müssen außerdem den Kaloriengehalt auf der Verpackung angeben. Auf diese Weise können Sie Ihre Gewichtszunahme steuern. Es stimmt, nicht jeder denkt darüber nach, wie man ein Qualitätsprodukt herstellt. Oft wird Eiscreme zu viel Zucker und Vanille zugesetzt, dh überschüssige Kohlenhydrate. Sie können sogar Margarine in dieser Süßigkeit finden, die es der Süßigkeit ermöglicht, ihre Form länger zu behalten. Es ist von solchen Zusätzen unnatürlich für Eis, dass Sie besser werden können. Es spart nur, dass die meisten Menschen selten Eis essen. Aber wenn Sie mehrmals am Tag ein Produkt von geringer Qualität essen, können Sie wirklich besser werden.

Das leckerste und hochwertigste Eis wird nicht aus Milch, sondern aus Sahne hergestellt. Technologen sagen, dass es keine Möglichkeit gibt, anhand des Geschmacks zu verstehen, woraus Eis genau besteht - Milch oder Sahne? Sahne ist auch ein Milchderivat, nur eine Fettquelle. So ist es normalerweise Milch, die die Basis für Eiscreme bildet. Hersteller müssen lediglich den gewünschten Fettgehalt im Produkt beibehalten. In einem Eis sollten es beispielsweise 12 bis 15 Prozent sein. Und um es zu gewinnen, können verschiedene Fettquellen verwendet werden - nicht nur Sahne, sondern auch Butter, wasserfreies Milchfett. Gutes Eis muss den Standards entsprechen. So heißt es beispielsweise im GOST, dass ein solches Produkt keine pflanzlichen Fette enthalten sollte.

Eis hilft, den Hals zu verhärten. Es besteht kein Zusammenhang zwischen diesem Produkt und dem Härten. Es ist unmöglich, den Hals mit Eis zu verhärten, aber ein erhöhter Verzehr von Nahrungsmitteln und die Hitze können zu Stimmverlust führen. Die Außentemperatur und die Innentemperatur sind sehr unterschiedlich.

Eis ist für Diabetiker verboten. Heutzutage glauben Hersteller zunehmend, dass ihre Produkte von Menschen mit Diabetes konsumiert werden. Deshalb erscheint Eiscreme mit unterschiedlichem Gehalt an Fetten und Zucker. Sie können "Diät-Eis" zum Verkauf finden. Im selben GOST gibt es Anforderungen für ein ähnliches Produkt. Es muss speziell gekennzeichnet sein und darf keine Zuckerkomponenten enthalten. Und ein solches Produkt wird nur zwei bis drei Monate gelagert. Und obwohl es tatsächlich ein spezielles Eis für Diabetiker gibt, ist es ziemlich schwierig, es in den Regalen zu finden.

Eis muss süß sein. Fans von Eis sind schon lange so weit gegangen, ihm besondere, nicht süße Aromen zu verleihen. Es gibt Knoblauch, Fleisch und sogar Eis mit Meeresfrüchten. Ja, die meisten von uns betrachten Eis als süßes Dessert. Man kann aber auch andere herzhafte kalte Gerichte aus geschlagenen gefrorenen Mischungen nennen. Wenn ein Hersteller seine Technologie in staatlichen Normungsgremien genehmigt und Qualitätsstandards und Produktentwicklung vorschreibt, wird er auch als vollwertiges Eis betrachtet.

Kinder unter drei Jahren dürfen kein Eis erhalten. Es ist kein Problem, einem Kind Eis zu geben, das die ihm angebotenen Lebensmittel perfekt verdaut. Es sei jedoch daran erinnert, dass sich bei Kindern unter 6 Jahren das Immunsystem noch nicht gebildet hat und eine übermäßige Abkühlung des Körpers es schädigen kann. Deshalb ist es besser, Kindern ein leicht geschmolzenes, aber nicht weniger leckeres Eis zu geben. Das Hinzufügen von Marmelade oder ähnlichem wie Eiscreme ist ebenfalls eine gute Lösung. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass es besser ist, Kindern ein Naturprodukt anzubieten. Das Sortiment umfasst mehrere klassische Optionen - cremiges Eis ohne unverständliche Zusatzstoffe. Sie können Eis ohne "E" finden. Dieses Produkt kann für Kinder empfohlen werden.

Eis verursacht Karies. Dies wird angeblich durch ein unangenehmes Gefühl auf den Zähnen bei der Verwendung des Produkts belegt. Tatsächlich heißt es nur, dass eine Person bereits irgendwelche Zahnprobleme hat. Eis kann auch zum Auftreten eines anderen Problems beitragen - Risse im Zahnschmelz. Dies geschieht jedoch, wenn ein kaltes Produkt unmittelbar nach einem heißen Produkt konsumiert wird, z. B. Kaffee. Und Eis verursacht keine Karies, da es sofort verschluckt wird und nicht lange auf den Zähnen bleibt. Viel gefährlicher sind in dieser Hinsicht Süßigkeiten, die lange saugen und in der Regel an den Zähnen haften.

Sie können deformiertes Eis essen. Tatsächlich zeigt der Verlust der ursprünglichen Form des Eises an, dass es bereits aufgetaut wurde. Dies ändert auch seinen Geschmack, seine Textur und gefährliche Mikroben können im Produkt auftreten. Eine ungleichmäßige Farbe zeigt an, dass die Inhaltsstoffe während der Herstellung schlecht gemischt wurden.

Eis kann jahrelang gelagert werden. In unserem Land ist allgemein anerkannt, dass die maximale Haltbarkeit eines solchen Produkts etwa ein Jahr beträgt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie leicht ein Produkt nehmen können, das seit vielen Monaten liegt. Schließlich wird Eis oft bei der falschen Temperatur gelagert, was den Verderb beschleunigt. Dies ist meistens die Schuld von Supermärkten. In der Sowjetunion wurde ein Naturprodukt nicht länger als zwei Tage gelagert. Aber in Europa gibt es jetzt Delikatessen, die natürlich 2-3 Jahre in geschlossenen Kühlschränken gelagert werden dürfen, was für uns immer noch eine Seltenheit ist.

Eis tut dem Magen weh. Aber Wissenschaftler haben das Gegenteil bewiesen. Es stellt sich heraus, dass dieses kalte und schmackhafte Produkt bei Blutungen im Magen und in der Bauchhöhle hilft. Eis eignet sich hervorragend für Nasenbluten, die häufig im heißen Sommer auftreten. Um die Blutung zu stoppen, schlucken Sie einfach ein paar kalte Stückchen Dessert. Und Eis wirkt sich günstig auf den Blutdruck aus.

Leichtes Eis hilft, schlank zu bleiben. Dieser Mythos wurde höchstwahrscheinlich von Herstellern von minderwertigem Eis mit zahlreichen künstlichen Zusatzstoffen wiederholt. Leichtes Eis ist eines, bei dem tierische Fette mit pflanzlichen Fetten kombiniert werden. Aber ein solches Produkt verlangsamt den Stoffwechsel. Darüber hinaus erhöht diese Kombination den Cholesterin- und Triglyceridspiegel im Blut. Und diese Substanzen tragen zum Auftreten von Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße bei. Deshalb ist der Verzehr von leichtem Eis nicht nur ein Weg zur Gewichtszunahme, sondern auch ein sicherer Weg, die Gesundheit zu schädigen.

Es ist besser, Sorbet als Eis zu wählen. Wenn der Verbraucher vor einer Wahl steht, liegt die Antwort auf der Hand. Sahneeis wird weggeworfen, weil es Fette enthält. Die Situation ist jedoch alles andere als einfach. Obwohl Sorbet wirklich kein Fett enthält, enthält es möglicherweise mehr Zucker als normales Eis, und außerdem ist diese Option auch kalorienreicher. Neben dem Fettmangel enthält Sorbet auch weniger Vitamine und Kalzium als Eiscreme.

Eis wird für schwangere Frauen nicht empfohlen. Diese Aussage ist nicht wahr. Eis ist sogar nützlich für Frauen in Position. Schließlich wird dieses Produkt auf der Basis von Milch hergestellt, die eine Kalziumquelle darstellt. Natürlich können Sie Ihre tägliche Kalziumaufnahme nicht mit einer Portion Eis auffüllen, aber Sie können und sollten trotzdem ein solches Dessert verwenden.

Die Immunität schwächt sich durch Eis ab. Es lohnt sich, die Immunität als Ganzes im Körper zu betrachten. Es gibt keine Substanzen in Eiscreme, die die allgemeine Immunität unterdrücken würden. Was ist dieses Dessert im Wesentlichen? Dies sind Milch, etwas Zucker, Säfte, Wasser und Obst. Aber im Alltag konsumieren wir das schon. Es wäre dumm zu glauben, dass sie in einer solchen Kombination das Immunsystem schwächen können.

Probieren Sie lieber Joghurtmilch als Eis. Und dieser Mythos ist nur auf das Produktionsrennen der Hersteller zurückzuführen. Schließlich müssen sie neue Produkte bekannt machen und so das Interesse der Verbraucher wahren. Unter solchen Bedingungen wird der Schwerpunkt auf die Eigenschaften von Joghurt gelegt, wodurch er sich von allen Zutaten von Eis unterscheidet. Sie sagen, dass ein kaltes Dessert auf Joghurtbasis besser und gesünder ist als normale Milch. In der Tat sind sowohl Milch als auch Joghurt Milchprodukte mit ungefähr dem gleichen Nährstoffgehalt. Im Allgemeinen muss nicht über die Vorteile von Eis oder Joghurt gesprochen werden.

Eis kann Kopfschmerzen verursachen. So sehr wir diese Süße lieben, Eis kann wirklich einen Kopf verletzen. Der menschliche Körper handelt intelligent, obwohl er getäuscht werden kann. Zum Beispiel fangen wir nach einem Glas heißen Tees an zu schwitzen. Dies liegt daran, dass die Wände des Magens erhitzt werden. Der Körper hält es für heiß und beginnt, die Blutgefäße zu erweitern und Schweiß zu produzieren. Wenn etwas Kaltes in den Magen gelangt, denkt der Körper, dass es abkühlt. Sofort verengen sich die Blutgefäße. Dieser Prozess kann auch bei Menschen, die dazu prädisponiert sind, Kopfschmerzen verursachen. Dies wird einem gesunden Menschen höchstwahrscheinlich nicht passieren. Man sollte sich jedoch an einen solchen unerwarteten Einfluss von Temperaturfaktoren erinnern.

Eis baut Stress ab. Und diese Aussage ist wahr. Klassische Eisbecher und Eisbecher enthalten die Aminosäure L-Tryptophan. Es ist ein natürliches Beruhigungsmittel, das das Nervensystem beruhigen und die Immunität erhöhen kann. Außerdem verbessert Eis den Schlaf und beseitigt Schlaflosigkeit. Nur ist es nicht einfach, solche Säure im fertigen Produkt zu halten, aber das Einfrieren ermöglicht es Ihnen, dies zu tun. Somit wird L-Tryptophan in Eiscreme zurückgehalten. Die leckeren Kugeln fördern auch die Produktion von Serotonin, einem bekannten Hormon der Freude. Infolgedessen vermittelt Eis ein Gefühl der Freude und der positiven Emotionen. Welche Art von Stress gibt es?

Schau das Video: Balanceakt im Circus Roncalli - Romy als Zirkusartistin. Dein großer Tag. SWR Kindernetz (September 2020).