Information

Koreanisches Essen

Koreanisches Essen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Unsere Leute essen Müsli, Nudeln und Schnitzel und wollen manchmal etwas Exotisches. Jeder von ihnen hat Vorteile, aber nicht ohne Nachteile.

Die koreanische Küche ist etwas Besonderes. Es gibt viele Stereotypen in der koreanischen Küche, die entlarvt werden sollten.

Manchmal stellt sich heraus, dass es nützlich ist, herauszufinden, was Sie wirklich essen. Lass es uns herausfinden!

Koreaner essen viel Fleisch. Dieser Mythos basiert auf Bewertungen von koreanischen Restaurants, die sich hauptsächlich in Amerika befinden. Sie bestellen oft Gerichte, die auf Kosten des Fleisches als schwer angesehen werden können. In koreanischen Restaurants ist die Situation jedoch anders. Dort ist Fleisch nicht die Grundlage des Essens, Reis nimmt diesen Platz ein.

Koreaner essen viel Rindfleisch. Dieser Mythos hat einen ähnlichen Ursprung. Tatsache ist, dass in Amerika viel Rindfleisch wirklich gekocht wird. Dies kann durch die Billigkeit dieses Fleisches im Land erklärt werden. Für Korea selbst ist Rindfleisch ein teures Vergnügen, einige Betriebe haben im Allgemeinen den weltweit höchsten Preis für solches Fleisch. So wird hier nicht jeden Tag, sondern mehrmals im Monat Rindfleisch gekocht.

Koreanisches Essen ist zu scharf. Es gibt einige Gerichte in der koreanischen Küche, die wirklich scharf sind. Im Vergleich zu anderen Küchen sind sie jedoch weit davon entfernt, Meister zu sein. Kimchi kann in jungen Jahren scharf sein, aber die Auswirkungen lassen mit der Zeit nach. In der indischen, mexikanischen, thailändischen und sogar amerikanischen Küche gibt es viele Gerichte, die schärfer sind als die meisten koreanischen. Der in den Gerichten verwendete Chili hat würzige Noten, die nicht sofort kommen. Deshalb sollten Sie vorsichtig sein. Nichts ist sofort zu spüren, aber nach ein paar Sekunden kommt ein heißes Brennen. Es sind die Amerikaner, die abweisend über würzigen Kohl sprechen und glauben, dass nur Koreaner ihre Gerichte essen können. Lassen wir es auf ihrem Gewissen.

Koreaner essen Hundefleisch. Lassen Sie uns klar sein - in Korea wird zwar Hundefleisch gegessen, aber es gibt andere Kulturen, die Hunde noch mehr essen. Es ist wahrscheinlicher, dass solche Gerichte auf chinesischen Märkten in Seoul zum Verkauf angeboten werden als auf koreanischen. Es wird angenommen, dass das Essen eine heilende Wirkung hat. Sie hilft alten Menschen, im Sommer aufzumuntern. Während der Tuberkulose-Epidemie glaubte man, dass ein solches Gericht helfen würde, der Krankheit zu widerstehen. Diejenigen, die solches Fleisch probiert haben, sagen, dass dieses Essen nichts Besonderes ist. Hunde werden in Korea immer weniger gefressen. Es gibt sehr reale Probleme mit der fleischverarbeitenden Industrie für solche Tiere. Es ist nur ein Mythos, dass Koreaner dieses Produkt verwenden, das so alt ist, dass es nach Rassismus klingt. Darüber zu sprechen ist wie über Schwarze und Wassermelonen zu scherzen. Koreaner zu beschuldigen, Hunde zu essen, spricht einfach von der niedrigen Kultur und den Einschränkungen einer Person.

Kimchi ist fauler Kohl. Mit diesem Namen meinen sie eingelegtes Gemüse, meistens ist es Pekinger Kohl. Es gibt eine feine, aber klare Linie zwischen Zerfall und Fermentation. Im Allgemeinen werden Fermentationsprodukte, nicht nur Kimchi, von unserem Körper besser verdaut. Viele von ihnen haben nützliche Bakterien. Es gibt tatsächlich einige Lebensmittel in unserer Ernährung, die diesen Prozess verwenden. Dies sind Käse, Wein, Bier, Sauerkraut, Joghurt. Neulinge mögen vom Geruch von Kimchi eingeschüchtert sein, aber junge Käsesorten riechen auch nicht gut. Dieses Gericht, das auf den ersten Blick ekelhaft erscheint, ist gewöhnungsbedürftig.

Koreanisches Essen ist gesund und gut. In der Tat ist diese Frage nicht so einfach. Immer mehr Ausländer schließen sich diesem Essen an, aber Koreaner geben es allmählich auf. Die meisten Gerichte basieren auf vegetarischen und fettarmen Lebensmitteln. Bemerkenswert ist aber auch der hohe Natriumgehalt der Gerichte. Es ist kein Zufall, dass Korea einige der weltweit höchsten Raten an Magenkrebs aufweist. Wahrscheinlich hat es etwas damit zu tun, was genau Menschen in ihren Magen stecken. Fans von koreanischem Essen ziehen es jedoch vor, sich nicht auf diese Tatsache zu konzentrieren. Sie schauen sogar auf Fans westlicher Diäten herab, die nicht so "gesund" sind. Für diejenigen, die sich wirklich gesund ernähren möchten, ist es besser, sich um ihre eigene Küche zu kümmern.

Lassen Sie keine Stöcke im Reis stecken. Sie sagen, dass dies ein Zeichen für schlechten Geschmack ist. In Asien wird angenommen, dass senkrecht nach oben in die Mitte des Reises steckende Stöcke von der Erinnerung an die Toten sprechen. Tatsächlich achten nur wenige Menschen in Korea darauf. Sogar die Einheimischen selbst lassen solche Stöcke zurück und würdigen die Bequemlichkeit, nicht die Vorzeichen. Die älteren Generationen sind natürlich mit dieser Unkenntnis der Traditionen unzufrieden, aber alles bleibt auf der Ebene des Murmelns.

Reis kann nur mit Stäbchen gegessen werden. Viele Tischmanieren sind fiktive Mythen. In Korea ist es üblich, einen Löffel nicht nur für Suppen, sondern auch für Kleinkinder zu verwenden. Dazu wird auch Reis gegessen. Es ist nur so, dass jeder das Werkzeug wählt, das für ihn am bequemsten ist.

Bo Ssam ist ein Schweinebraten. Dieser Mythos stammt von David Chang. In seiner Momofuku Sam Bar machte er Bo Ssam zu einem beliebten Gericht. Es sieht aus wie gebratenes Schweinefleisch, serviert mit frischen Austern und Salat. Klingt das nicht lecker? Die New York Times hat ein Rezept für dieses Gericht veröffentlicht. Die Koreaner selbst waren von ihrer Zusammensetzung überrascht. Bo Ssam wird aus gebackenem Fleisch hergestellt. In der koreanischen Küche werden keine Pfannen verwendet und das Fleisch wird nicht geröstet. Eine kleine Überraschung erwartet Feinschmecker in Form eines originellen Gerichts, das nicht ganz so zu sein scheint, wie es ist.

Koreanisches Essen hat viel Koriander, Kokosnuss, Limette. Amerikanische Publikationen veröffentlichen regelmäßig Rezepte für "koreanische" Gerichte. Tatsächlich werden sie meistens von denen geschrieben, die gerade angehalten haben, um im nationalen Viertel ihrer eigenen Stadt einen Happen zu essen. Die Kochshow Top Chef machte sogar Panna Cotta (gekochte Sahne) aus Kokosnuss und behauptete, es sei ein koreanisches Gericht. Und andere Teilnehmer boten Rezepte mit Koriander an, die alle außer extremen Feinschmeckern von solchen Gerichten abwehrten. Im Westen besteht die Tendenz, all die verschiedenen asiatischen Küchen zu kombinieren. Korea liegt jedoch im nordöstlichen Teil des Kontinents. Hier wachsen keine Kokosnüsse, Ananas oder Litschis. Korea hat Zitronen, aber keine Limetten. Wir müssen aufhören, die Küche dieses Landes mit dem anderen asiatischen Südosten zu verwechseln. In Korea selbst ist die Situation umgekehrt, hier sind alle europäischen Küchen miteinander vermischt.

Koreanisches Essen erhöht die Spermienzahl und -qualität. In jeder Küche gibt es Gerichte, die angeblich die männlichen Fähigkeiten und die Qualität der Spermien verbessern. Aber ehrlich gesagt gibt es hier mehr Marketing als echte Action. Und selbst eine Organisation wie die China Food Foundation hat Informationen über die positiven Auswirkungen nationaler Gerichte auf die Spermienzahl von ihrer Website entfernt. Dies hat jedoch nichts mit Wissenschaft zu tun, lassen Sie Mythen Mythen bleiben.

Koreanisches Essen wirkt Wunder für Ihre Gesundheit. In der Tat lohnt es sich, die Begeisterung für eine andere Diät oder nationale Küche, die Wunder für die Gesundheit bewirkt, zurückzuhalten, bis ein umfassender Blindtest durchgeführt wird. Es wurde gesagt, dass Kimchi AIDS, Vogelgrippe, Krebs heilen kann ... Wenn wir für koreanisches Essen werben, werden wir über seine speziellen Zutaten informiert, die etwas Gesundes bewirken. Wer wird das überprüfen? Zu glauben, dass dies so ist, als würde man sich auf die Wunderdrogen verlassen, die spät in der Nacht im Fernsehen beworben werden. Es lohnt sich eindeutig nicht, ohne ein medizinisches Gutachten über die einzigartigen Eigenschaften einer bestimmten Küche zu sprechen.

Sojasauce ist die häufigste in Korea. Es gibt viele Saucen in der nationalen Küche dieses Landes und Soja fällt unter ihnen nicht auf.

Salate sind in Korea sehr beliebt. Aber Salate werden hier praktisch nicht gegessen, der Mythos tauchte dank der russischen Version von "koreanischen" Gerichten auf.

Meeresfrüchte sind in Korea sehr beliebt. In diesem Land werden Meeresfrüchte in etwa den gleichen Mengen konsumiert wie wir. Fisch ist hier sogar teurer als Fleisch, und ein Rohprodukt ist manchmal teurer als gekocht.

Koreaner trinken keinen Tee oder Kaffee. Tatsächlich werden beide Getränke hier verwendet. Tee wird natürlich grün zubereitet, nicht schwarz. Es ist üblich, Lebensmittel mit stillem Mineralwasser zu trinken. Es wird immer in einem Restaurant mit Gericht serviert.

Koreanisches Essen wird von unseren Mägen nicht gut vertragen. Diejenigen, die von diesem Essen "abhängig" sind, beklagen sich nicht über Verdauungsprobleme. Es wird angenommen, dass koreanisches Essen definitiv gesünder ist als amerikanisches Essen. In diesem asiatischen Land gibt es übrigens nur sehr wenige übergewichtige Menschen.

Doshirak ist eine koreanische Erfindung. Es wird angenommen, dass dieses Essen entweder im Westen oder in Russland erfunden wurde. In der Tat ist dies das, was Koreaner jedes Essen nennen, das Sie mitnehmen können. Mit anderen Worten, der Begriff umfasst mehr als nur Nudeln. Es kann Reis mit Fleisch und Nudeln sein. Und Instantnudeln werden in Korea "Ramen" genannt und in großen Gläsern verkauft. Der Geschmack ist vom Moskauer Doshirak nicht zu unterscheiden, aber das Sortiment ist viel größer.


Schau das Video: 15 seltsame Dinge, die nur in Südkorea normal erscheinen (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Werian

    Meiner Meinung nach ist es offensichtlich. Versuchen Sie, nach der Antwort auf Ihre Frage in Google.com zu suchen

  2. Avent

    Meiner Meinung nach ist das Thema sehr interessant. Ich lade alle ein, aktiv an der Diskussion teilzunehmen.

  3. Loyal

    Wie handelt ich in diesem Fall?

  4. Mus'ad

    Was für eine schöne Antwort

  5. Adriano

    Du hast recht, da ist was dran. Danke für die Info, vielleicht kann ich dir auch etwas weiterhelfen?

  6. Mezinris

    Bravo, das ist nur ein großartiger Satz :)



Eine Nachricht schreiben