Information

Patente

Patente

Ein Patent ist ein Schutztitel, der das ausschließliche Recht und die Urheberschaft an einer Erfindung, einem Modell oder einem gewerblichen Muster bescheinigt. Je nach Gegenstand der Patentierung wird auch die Frist für die Ausstellung eines solchen Dokuments festgelegt. Sie liegt normalerweise zwischen 10 und 25 Jahren, danach kann sie manchmal verlängert werden. Patente erschienen erstmals 1474 in Venedig. In Russland wurden die Grundbegriffe eines solchen Rechts 1830 legalisiert.

Wir wissen, dass heute jegliches geistige Eigentum in Bezug auf Erfindungen durch Patente geschützt ist. Die Situation ähnelt der Situation, die zu gegebener Zeit mit dem Urheberrecht eingetreten ist.

Bis zum freien Austausch von Dateien machten sich nur wenige Menschen Sorgen über die Probleme bei der Wahrung des Urheberrechts, aber in dieser Umgebung gab es viele Mythen. Aber Sie können zumindest mit den unten entlarvten Mythen beginnen.

Wenn die Erfindung dann nicht durch ein Patent geschützt werden kann, wird niemand einfach etwas erfinden. Tatsächlich erfinden die Menschen ständig etwas und tun es aus verschiedenen Gründen. Manche Leute haben nur Blut im Blut, um sich etwas Neues auszudenken. Aus finanzieller Sicht arbeiten die Menschen jedoch überhaupt nicht für ein wertvolles Stück Papier, sondern für das Geld, das sie für ihre verkörperten Ideen erhalten können. Fast alle Branchen erhalten Geld aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen, die mit einer Art patentierter Innovation verbunden sind. Diese Zertifikate verkaufen für sich genommen kein Produkt. Fast immer wird der Gesellschaft das Recht auf eine Erfindung für einen Zeitraum entzogen, der länger dauert als die Lebensdauer des Produkts selbst auf dem Markt. Infolgedessen sind neue Produkte schnell veraltet und sammeln sich im Regal an. Daher entwickeln Unternehmen ständig etwas Neues. Andernfalls haben sie nichts zu handeln und sind schnell pleite. Wie Sie sehen können, liegt die Bedeutung von Erfindungen in ständiger Entwicklung und nicht in der einfachen Patentierung.

Patente fördern nur die Innovation. Tatsächlich fördern diese Dokumente nicht nur Innovationen, sondern behindern sie auch in jeder Hinsicht. Schließlich ist ein Patent von Natur aus ein Verbot für die ganze Welt, offene Technologie zu verwenden. Dieses Recht wird nur dem Inhaber des Dokuments gewährt. Wenn Sie der Meinung sind, dass Patente zum allgemeinen Fortschritt beitragen, sollten einige Faktoren die Menschen dazu anregen, mehr als ein völliges Verbot zu erfinden. Nur gibt es keine solchen Faktoren. Auf dem Markt ist es üblich, ihre Patente zu verwenden, um ihr Geschäft vor dem zerstörerischen Wettbewerb durch Wettbewerber zu schützen. Infolgedessen konkurrieren Unternehmen nicht um die Entwicklung der besten und qualitativ hochwertigsten Waren und Dienstleistungen, sondern um Streitigkeiten zwischen Anwälten. Infolgedessen wird der Fortschritt zum "König des Hügels". In diesem Fall müssen Sie nicht über Innovationen oder einen gesunden und wettbewerbsorientierten Markt sprechen.

Wenn ein Startup zunächst nicht durch Patente geschützt ist, wird es von niemandem finanziert. Es stellt sich heraus, dass Patente für professionelle Anleger geradezu hasserfüllt sind. Schließlich ist es für sie ein echter Tumor für den Körper der gesamten Wirtschaft. Wenn ein Unternehmen über Finanzen verfügt, sollte darauf vorbereitet sein, dass es jederzeit von jeder Seite wegen Verletzung eines Patents angeklagt werden kann. Viele spekulieren einfach über ihr Urheberrecht. Es wird geschätzt, dass solche Patentangriffe jährlich ein Zehntel aller Entwicklungsinvestitionen verbrauchen.

Mit Hilfe von Patenten können Sie den Innovationsgrad steuern. In diesem Fall wäre es angebracht, die Metapher eines zerbrochenen Fensters anzuwenden. Wenn wir Innovation anhand der Anzahl der Erfindungen bewerten, die in 20 Jahren (im Durchschnitt) nach Gültigkeit ihres Patents nicht veröffentlicht wurden, ist dies absolut sinnlos. Obwohl einige Statistiken existieren, rechtfertigen sie ihre Anwendung zur Messung des Innovationspotenzials nicht. Dies ist besonders wichtig, wenn es um verbotene Entwicklungen geht.

Das Hauptproblem des Patentsystems sind die sogenannten "Trolle". Wenn Sie alle ihre Aktionen stoppen, kommt das gesamte System ins Gleichgewicht. Wie bereits erwähnt, sind Patente immer auf Innovationen gestoßen, und es ist nicht notwendig, alles dem Trolling zuzuschreiben. Die industrielle Revolution hätte 30 Jahre früher stattfinden können, wenn Watt nicht das Patent für eine Dampfmaschine erhalten hätte. In jenen Tagen könnte die bloße Verwendung dieser Erfindung dazu führen, ins Gefängnis zu gehen. Seit einem Vierteljahrhundert hat die Entwicklung der Luftfahrt aufgehört, und der Grund dafür sind dieselben Patentkriege. Das Erscheinen von Radiosendern wurde zweimal um jeweils ein Jahrzehnt verschoben. Dies geschah zum ersten Mal 1920 und dann nach der Eröffnung des UKW-Radios.

Nur Patente können den armen Erfinder vor den Händen großer Unternehmen schützen. Ein Patent hilft nur, wenn dieser ärmste Erfinder genug Geld hat, um seine Rechte lange und erfolgreich vor Gericht zu verteidigen. Normalerweise sind die Entwickler neuer Produkte vor mächtigen Unternehmen hilflos. Diese Leute können es sich nicht immer leisten, eine Patentanmeldung zu bezahlen. In Europa kostet es durchschnittlich 50.000 Euro, dieser Betrag beinhaltet auch Rechtsberatung. Nach der Einreichung eines Patents muss der Erfinder höchstwahrscheinlich vor endlosen Gerichten mit Unternehmen kämpfen, die leicht Millionen von Dollar für etwas ausgeben können, das für sie wichtig ist. Sie sollten also nicht über den Schutz eines Kleinunternehmers sprechen, es sieht eher nach einem schlechten Witz aus. Für kleine und mittlere Unternehmen ist es am besten, sich überhaupt nicht mit Patenten zu befassen. Nur Politiker bestehen weiterhin hartnäckig darauf, dass diese Rechte von großem Nutzen sind.

Patente machen alle Details der Technologie bekannt. Es ist besser, Geschäftsgeheimnisse gemeinsam zu nutzen. Tatsächlich sind beide Ansätze falsch. Sowohl Geschäftsgeheimnisse als auch wichtiges Know-how beziehen sich ausschließlich auf den Prozess und nicht auf das patentierte Endprodukt. Und wie viele Leute lesen dieselben Patente? Es verwendet eine technisch so komplexe Sprache, dass nicht jeder ausgebildete Ingenieur alle Details und Nuancen des Geräts verstehen kann. Infolgedessen überschneiden sich häufig viele Patente. Dies ist insbesondere bei Netzwerkanschlüssen der Fall. Und Geschäftsgeheimnisse sind nicht so schlimm. Immerhin sind sie ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Wettbewerbs geworden. Und das ist richtig - schließlich wollen nur wenige Menschen nützliche Entwicklungen mit Wettbewerbern teilen.

Die Wirtschaft braucht Patente, und eine aktive Lizenzierung kann als Beweis für diese Tatsache angeführt werden. Das auf Patenten basierende System bezieht nur ständig Ressourcen von allen Marktteilnehmern. Infolgedessen hängt ein bestimmtes Damoklesschwert über allen - niemand weiß, wann und von welcher Seite der Donner einschlagen wird. Um die Gefahr durch Wettbewerber und deren Vorwürfe einer Patentverletzung auszuschließen, müssen Sie Ihr eigenes Patentportfolio aufbauen. Dies ermöglicht es, den Feind im notwendigen Moment zurückzuschlagen. Infolgedessen ist ein solches System zu einem Sumpf geworden, in den Unternehmen immer tiefer versinken. Sie geben Geld nicht für neue Forschung und Entwicklung aus, sondern für endlose Showdowns, die gegen was verstoßen haben. Wenn ein Unternehmer bereit ist, Lizenzgebühren für die Nutzung eines Patents zu zahlen, bedeutet dies überhaupt nicht, dass er tatsächlich legal ist. Es ist nur so, dass ein Geschäftsmann versteht, dass es besser ist, Abzüge zu machen, als Geld für Klagen auszugeben und die Unrichtigkeit des Patentinhabers zu beweisen. Infolgedessen entstand ein wirklicher Teufelskreis. Das Unternehmen stellt keine Ansprüche mehr ein und erwirbt lediglich eine Lizenz. Die Politiker freuen sich über den Anstieg der Steuereinnahmen und profitieren von diesen Lizenzen. Das passt zu jedem und das System wird immer stärker. Infolgedessen haben Unternehmer immer weniger Chancen, den Prozess zu gewinnen, und brechen aus einer Reihe von Erpressungen aus. In einer solchen Situation können nur Anwälte davon profitieren. Diese Regel hat zwar eine eigene Ausnahme - die Pharmakologie. Dort ist es üblich, die Macht des Patentmonopols zu nutzen, um Steuern zu parasitieren. Infolgedessen stammen allein in Europa bis zu 83% der Gewinne der Pharmaunternehmen aus den Steuern der Bürger.

Sie können Patente nicht einfach aufgeben, weil es einfach kein alternatives System gibt, um Erfindungen zu fördern. Bereits oben diskutiert, wie Patente sowohl der Wirtschaft im Allgemeinen als auch der Innovation im Besonderen schaden. Um diesen Totpunkt zu verlassen, müssen Sie keine weitere Bremse erfinden, sondern nur den Fuß vom "Pedal" nehmen. Wenn wir mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen werden, werden wir schließlich nicht nach einem anderen Werkzeug suchen, das wir ersetzen können.

In Bezug auf Patente sind alle praktischen Fragen moralisch motiviert. Jeder sollte Rechte an seiner Erfindung haben. Tatsächlich kann nur unser Recht, etwas mit unserem eigenen Instrument und auf der Grundlage unserer eigenen Ideen zu schaffen, moralisch gerechtfertigt werden. Und Patente geben einer bestimmten Person das Recht, dies zu verbieten, da sie es früher erfinden und das entsprechende Dokument erstellen konnte. Und es spielt keine Rolle, ob die Entdeckung unabhängig von einer anderen Person gemacht wurde. Selbst wenn er seine Erfindung niemals umsetzen würde, würden ihm die Rechte dennoch gehören. Das Patent wird die Entwicklung bremsen. Wenn Sie über das Recht sprechen, Ihr Produkt zu besitzen, müssen Sie daher zunächst Patente aufgeben. Schließlich sind es sie, die dies nicht zulassen.

Schau das Video: DIFERENCIAS ENTRE MEDICAMENTOS DE PATENTE Y GENÉRICOS (September 2020).